Nachrichten des Bundesverbandes
auf einen Blick

Alle Nachrichten

Buschmann bietet Ländern 200 Millionen Euro für Digitalpakt an

Berlin. Bundesjustizminister Buschmann hat den Ländern einen Digitalpakt angeboten, für den der Bund 200 Mio. Euro bereitstellt. Das löst Kritik aus.

weiterlesen >

Justicia mit Wage und Schwert mit Titel des Richter- und Staatsanwaltschaftstags für 2023 „Programmiertes Recht – absolute Gerechtigkeit?“

Lettlands Präsident spricht zur Ukraine-Krise

Weimar. Nach langem pandemiebedingten Warten wird der nächste Richter- und Staatsanwaltstag vom 29. bis 31. März 2023 in Weimar stattfinden.

weiterlesen >

Justizministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Frau Jacqueline Bernhardt, mit Mikrofon in der Hand beim Grußwort der Veranstaltung

Hass und Hetze im Netz - Gefahr für den Rechtsstaat?

Rostock. Im Rahmen der Reihe „Justiz im Dialog“ diskutierten Vertreter aus Justiz, Politik und Gesellschaft über die Herausforderungen im Netz.

weiterlesen >

Coronavirus in Nahaufnahme

Trotz Pandemie kein Einbruch bei Verfahrenszahlen

Berlin. Die Justiz erweist sich seit Beginn der Corona-Pandemie als stabiles Rückgrat des Rechtsstaats. 

weiterlesen >

blaues Logo mit weißer Schrift des Deutschen Richtertages mit - daneben auf grauem Hintergrund das Piktogramm für 2022 in Form der Deutschlandkarte

„Unabhängigkeit der Justiz“ ist Thema beim Deutschen Juristentag

Bonn. Vom 21. bis 23. September findet der 73. Deutsche Juristentag in Bonn statt. Seien Sie dabei!

weiterlesen >

ukrainische Fahne

Stärke des Rechts oder Recht des Stärkeren?

München. Die Völker- und europarechtliche Implikationen des Angriffskriegs auf die Ukraine waren Thema auf der bundesweiten Veranstaltungsreihe des…

weiterlesen >

Portrait von Sven Rebehn

Medienbericht: Verdächtige kommen aus U-Haft frei

Berlin. Laut DRiZ-Umfrage sind 2021 mindestens 66 Tatverdächtige wegen rechtsstaatlich unvertretbar langer Verfahren aus der U-Haft entlassen worden.

weiterlesen >

DRB Menschenrechtspreisträger al Bunni

DRB-Menschenrechtspreisträger vom Time Magazine gekürt

London. Der DRB-Preisträger und syrische Anwalt Al-Bunni wurde in die Liste der 100 einflussreichsten Personen des Time Magazine aufgenommen.

weiterlesen >